Die Jugendfeuerwehr-Redaktion 11.06.2013   12:00 Uhr

Bild 1 von 1

 

Wer sitzt eigentlich hinter den Buchstaben?

Eine Vorstellung von:

- Leon Pleuger -

 

Wer sitzt eigentlich hinter den Buchstaben ? - Das ist eine sehr gute Frage.

Viele von Euch werden sich das schon gefragt haben. Um Euch eine kurze Erklärung zu geben, haben wir es aufgeschrieben.

 

Angefangen mit den neuen Jugendfeuerwehr-Redakteuren hat es Mitte letzten Jahres, als gefragt wurde, ob sich diese Aufgabe jemand von uns aus der Jugendfeuerwehr-Gruppe vorstellen könnte.

Bestimmte Stärken oder Erfahrungen sollte man schon mitbringen u.a. :

  • Umgang mit dem PC, insbesondere in der Textverarbeitung

  • gute Kenntnisse mit den Materialien, mit den wir arbeiten

  • Spaß am Schreiben (von Texten und Berichten)

 

Wie oben schon genannt, muss man Spaß am schreiben haben, was gleichzeitig auch eine gewisse kreative Seite fordert.

Wenn wir einen Artikel schreiben, gilt es, zuerst ein passendes Ereignis zu finden z.B. wenn wir einen besonderen Dienstabend hatten oder ein Wettkampf (usw.) ansteht.

Wir, die zwei Jugend-Redakteure, machen erst Fotos und anschließend schreiben wir den Bericht. Viele Fotos sind wichtig, damit Ihr auch seht, was wir genau machen. Die Texte müssen zudem auch im „Jungen-Stil“ geschrieben werden, damit Ihr es auch versteht.

Damit wir die Berichte schreiben können, steht uns ein Computer in der Feuerwehr zur Verfügung und ein Zugang zu der Internetseite. Natürlich werden die Berichte nur von uns, den Jugendfeuerwehrmitgliedern geschrieben, aber anschließend noch kontrolliert, bevor sie auf die Seite kommen. All diese Sachen machen wir noch neben unseren regulären Dienstabenden.

 

Wir freuen uns sehr über Anregungen von Euch !

Bei weiteren Fragen wendet euch an den Jugendfeuerwehrwart oder an die Jugendfeuerwehr-Redakteure.

 

Zum Schluss wünschen wir Euch noch viel Spaß beim Berichtelesen,

 

Die Jugendfeuerwehr-Redaktion

 

Marvin Schäfer & Leon Pleuger